MP09 Headquarter Michael Pachleitner

Der Schwarze Panther

Ein Unternehmen in Szene zu setzten, bedeutetet vor allem eine Philosophie in Architektur zu verwandeln. Der „Schwarze Panther“ erzählt nicht nur die Firmengeschichte, sondern er emotionalisiert, er umschreibt eine Vision und macht sie körperlich und skulptural erfassbar. Dort wo Design und Form entsteht entspringt die Idee und manifestiert sich als Masse. Elegant und geschmeidig komponiert der „Schwarze Panther“ Spannung und Geschwindigkeit zu urbaner Architektur. Sein wachsames Auge begleitet die Straße, - Bewegung und Silhouette verschmelzen im Tanz der Kräfte mit der Nacht.

Das Projekt setzte sich 2006 in einem zweistufigen Wettbewerb unter insgesamt neun Architekturbüros mit einem einstimmigen Juryentscheid durch. Der Anspruch des Bauherrn, sein Unternehmen kraftvoll, dynamisch, elegant und international zu positionieren, ließ uns den schwarzen Panther als Leitmotiv bei der Formulierung des Entwurfes wählen.  Das Gebäude mit seiner schwarzen Glasfassade ruht zum Ausgleich der Geländeniveaus auf einer Sockellandschaft aus Sichtbeton und Grünflächen. Außen geschlossen und hart, manifestiert das Innere des schwarzen Panthers ein großzügiges, luftiges und urbanes Raumgefüge.
Der Bau ist in zwei Bereiche organisiert: während der viergeschoßige, straßenseitige Bauteil das Headquarter des Bauherrn beherbergt, werden im fünfgeschoßigen, südlichen Bauteil Büroflächen extern vermietet.  An deren erdgeschossiger Schnittstelle sind die Eingänge situiert – dort öffnet sich das Gebäude zu einem großzügigen Foyer. Der von einem Glasdach überspannte Luftraum des Atriums schafft Orientierung und Sichtverbindungen in allen Ebenen. Unter der mächtigen Auskragung des Gebäudes sind ein Restaurant und im „Auge des Panthers“, einer prägnanten Öffnung der Fassade zur Straße, der Flagshipstore des Bauherrn situiert. Das lichtdurchflutete Innere des Gebäudes wurde mit wenigen Farben und differenzierten Materialitäten gestaltet. Bis auf wenige serielle Stühle und Tische wurde die gesamte Einrichtung des Gebäudes von den Architekten entworfen.

Bauherr: Dr. Michael Pachleitner Privatstiftung, Graz
Projekt: MP09 - Headquarter der Uniopt Pachleitner Group, Graz

Wettbewerb Jury 1. Stufe:     Juni 2006
Wettbewerb Jury 2. Stufe:     September 2006
Planungsbeginn:         Oktober 2006
Baubeginn:             April 2008
Fertigstellung:         Mai 2010

Grundstücksfläche:         10.940m²
Bruttogeschoßfläche:     17.054m²
Nettonutzfläche:        14.438m²
Seminarraum:         200 Personen
Arbeitsplätze:            350-400 Personen
Restaurant:              140 Personen

Klimatisierung:        Kühldeckensystem
Hauptmaterialien:        Glas, Sichbeton, Leder, Corian, Teppich,
Restaurant:              140 Personen

Fotograf: Gerald Liebminger


zur Übersicht