Bundesgymnasium Seebacher

Umbau und Aufsockung des Seebacher Bundesgymnasiums

Ein Innenraum mit optimalen Funktionsabläufen und wirtschaftlicher Ausnutzung der Flächen – minimaler Zubau – wurde zur Leitidee des Entwurfs: das Erdgeschoß wird durch Umstrukturierung der Räume ein offener, transparenter  Kommunikationsraum. Beim Betreten der Schule soll ein lichtdurchfluteter Raum eine gemütliche und freundliche Atmosphäre vermitteln. Die Verlegung der Schulwartwohnung zu dem Turnsaaltrakt ermöglicht die Großzügigkeit und Anmutung eines Foyers. Die Anhebung des Eingangsniveaus um 32cm, Rampe im Innen - und Außenbereich mit 6%, sowie Einbau eines Liftes im Stiegenauge ermöglicht eine barrierefreie Erschließung aller Geschoße.  Die Funktionen werden im Bestand so umstrukturiert, dass die Aufstockung als schmaler Klassenbügel gestaltet werden kann und eine minimale Fläche von 1224m² BGF benötigt wird. In dem Geschoß, werden elf neue Klassen mit einer Terrasse – als Freiunterricht – eingeordnet. Im Gang - Pausenraum wird die Außenwand im Inneren als Sitzbank gestaltet.

Bauherr: BIG
Projekt: Bundesgymnasium
Standort: Graz, Austria
Größe: 2500m²
Wettbewerb
zur Übersicht