Kindergarten Mariengasse

Städtebauliches Konzept
Auf der längsgestreckten Ebene, werden von Osten nach Westen drei
architektonisch einheitliche Module aufgestellt, großzügige Freiflächen, die eine
Geborgenheit bieten, verteilen sich zwischen den Modulen, so das ausgewogene Innen - und Außenbereiche geschaffen werden. Die zweigeschossige Angrenzung an der Mariengasse antwortet auf die Städtebauliche Situation.
Entwurfsidee
Drei eigenständige, in sich auf verschiedene Art verspielte Körper, nach außen einheitliche architektonische Elemente, erzeugen ein Spiel der innen -und außenräumlichen Strukturen. Eine wie Segel über die Körper gespannte Dachhaut, ermöglicht freie Innenraumgestaltung, bildet geschützte Eingänge und bewirkt ein
geborgenes Gefühl im Innenraum der einzelnen Module. Verschiedene
Licht und Raumspiele charakterisieren einzelne Baukörper.

in Zusammenarbeit mit: Martin Strobl
zur Übersicht