Pavoreal

 DIE MAUER
…ein Raum um die Vergangenheit…
DIE STADT – DER PARK
…ein Blick durch den Raum…
PAVOREAL
…ein Durchqueren der Räume – innen und außen…
PLATZ
Die Platzebene wird leicht geneigt um den Rand der Mauer als scharfe Kante wahrnehmen zu können. Dadurch entsteht ein neuer Raum - zwischen der Mauer und dem Platz. Der  großzügige Einschnitt führt auf die Parkebene und weiter in den Park.
MAUER
Die leicht geneigte Platzebene betont die Mauerkante – bevor man diese erreicht, taucht man in die Tiefe - der „Raum der Vergangenheit“ öffnet sich und führt weiter….
Die alte Mauer - das Schutzelement der Altstadt, wird neu definiert –  wird zum Raum der Durchquerungen.
Die Mauer wird „frei“ – das Bewegen und Erleben der Geschichte wird zum Verbindungselement zwischen der Stadt und dem Park, zwischen dem Neuerbauten und dem Bestand. Zur Stadt wird die Mauer als Raum der Bewegungen erlebt, zum Park wird die Trennung durch eine Wasserfläche verstärkt. Auf der Parkebene – hinter der Mauer,  und das Erleben der alte Struktur wird durch die Distanz der Erdgeschossebene zur Mauer ermöglicht.
HOTEL
Wie ein Glasschwert ragt das Hotelgebäude Richtung Park - verstärkt die Blickrichtung und den städtischen Raum. Alle Zimmer blicken zu der „Kkrone“ der Stadt Graz. Ein „Laubengang“ wird dem platz zugeordnet um die Bewegung Richtung Park zu verstärken.
WOHNEN
Einzelne Ebenen werden als PAVOgrundstücke definiert, die je nach Wunsch unterschiedlich bebaut werden können. Die  Wohngrundrisse folgen der Idee der Durchquerung. Die Tiefe der Wohngrundrisse, das Durchblicken durch Stadt und Park die großzügigen Terrassen nach Süden, Westen und Osten, eingehängte Gemüsegärten und Dachlandschaften mit Pool werden zur einzigartigen Charakter des Wohnens im Pavoreal.
FASSADE - PAVOFASSADE
Die vorgesetzte „PAVOfassade“ umhüllt  wie ein Schleier die Wohnkörper – im Süden - als beweglicher Sonnenschutz, am Dach als Tragkonstruktion für die Hängegärten und Sonnensegel und im Norden als Klettergerüst für die Pflanzen. Die goldig schimmernde,  im Rahmen eingespannte Stäbe werden durch das Verschieben der Elemente immer dichter und als Sicht und Sonnenschutz – je nach Bedarf – wirksam.

Bauherr: WEGRAZ
Projekt: Wohnbau und Hotel
Standort: Graz, Austria
Größe: 15.000m²
Wettbewerb 2. Preis
zur Übersicht